Friday, February 24, 2006

Terroristen legen Bomben. Hamas fordert Vergeltung.

Es ist wirklich unglaublich, dass die Hamas überhaupt von irgendwem Geld bekommt. Deshalb sei abermals daran erinnert, dass diese Leute auch von der EU finanziert werden. Was mit diesen Geldern geschehen soll, wurde heute bekannt gegeben: Sie sollen in "Vergeltungsaktionen" investiert werden.

Die radikal-islamische Hamas hat Israel am Freitag Vergeltung für den Tod von zwei palästinensischen Extremisten geschworen. "Die Märtyrer sollen in Frieden ruhen und wir werden unseren Kampf fortführen", riefen Tausende Hamas-Anhänger bei der Beerdigung der beiden Männer, die in der Nacht an der Grenze von israelischen Soldaten erschossen wurden. Angaben beider Seiten zufolge wurden die Männer getötet, als sie auf den Grenzzaun zukrochen, um dort Sprengsätze anzubringen. Einer der Getöteten war der Sohn eines Hamas-Gründungsmitglieds und -Parlamentsabgeordneten.

Bei einem anderen Zwischenfall kam ein Sprengstoff-Experte der Hamas ums Leben. Er wurde durch die Explosion eines Sprengsatzes getötet, während er Extremisten im Umgang mit Bomben ausbilden sollte. Einige Stunden nach dem Vorfall an der Grenze beschoss die israelische Armee eigenen Angaben zufolge ein Auto palästinensischer Extremisten mit Raketen. Diese hätten zuvor Raketen auf israelisches Gebiet abgefeuert.

Die Hamas kündigte an, ihre Ausbildung von Kämpfern fortzusetzen. Forderungen nach einer Entwaffnung ihrer Anhänger hat die Hamas zurückgewiesen. Die Organisation, zu deren Zielen die Vernichtung Israels gehört, hatte am 25. Januar überraschend die palästinensischen Parlamentswahlen gewonnen. Präsident Mahmud Abbas hat dem designierten Ministerpräsidenten Ismail Hanija vor wenigen Tagen den Auftrag zur Regierungsbildung erteilt.

0 Comments:

Post a Comment

<< Home