Wednesday, February 15, 2006

Iranischer Einfluss im befreiten Irak

Die iranischen Mullahs scheinen einen größeren Einfluss im Irak auszuüben, als ich bisher dachte. Dies geht aus einem Artikel aus dem Wall Street Journal hervor, den ich von Regime Change Iran übernommen habe. Es handelt sich wieder einmal um eine dürftige Übersetzung.

Vertreter der Bush-Administration, die den Krieg gegen den Irak förderten, malten sich aus, die USA würden das Land nach dem Krieg [...] umgestalten. Stattdessen wird die Umgestaltung des Landes immer mehr vom Iran übernommen [...].

Irans Einfluss ist am offenkundigsten in der irakischen Politik, in der eine schiitisch dominierte Koalition gerade einen Premierminister mit engen Verbindungen nach Teheran nominiert hat, entwickelt sich aber auch in vielen Bereichen des irakischen Lebens, die weniger Beachtung finden. Iranische Geschäftsmänner sind einige der größten Investoren dafür, die zerrüttete Infrastruktur des Iraks wiederherzustellen. Gemeinnützige Organisationen aus dem Iran sorgen für eine einfache gesundheitliche Versorgung, die in dem Chaos nach der US-geführten Invasion zerbröckelt war. Iraks schiitische Medien werden von Experten jenseits der Grenze ausgebildet.

2 Comments:

At 9:10 PM, Anonymous Anonymous said...

awesome blog, do you have twitter or facebook? i will bookmark this page thanks. peace maria

 
At 5:50 PM, Anonymous Anonymous said...

I really like your blog and i really appreciate the excellent quality content you are posting here for free for your online readers. thanks peace klara.

 

Post a Comment

<< Home