Thursday, February 16, 2006

Exportierter Terror aus Pakistan

Nachdem hier über den Terrorstaat der Taliban in Nord-Waziristan berichtet wurde, finden sich nun weitere Hinweise dafür, dass Pakistan zum Club der Terrorexporteure gehört.

Festnahmen und Verhöre von Verdächtigen in der jüngsten Serie von suicide bombings in Afghanistan zeigen, dass die Angriffe in Pakistan von Mitgliedern der vertriebenen Taliban-Regierung mit wenig Behinderung durch pakistanische Behörden inszeniert wurden, sagen afghanische Beamte.

In Interviews, die von afghanischen Vernehmern aufgenommen wurden, beschreiben zwei Afghanen und drei Pakistanis [...] ihre Rollen in den Angriffen, die in den letzten drei Monaten mindestens 70 Menschen töteten, die meisten davon afghanische Zivilisten, aber auch internationale Beobachter, einen kanadischen Diplomaten und ein dutzend afghanische Polizeioffiziere und Soldaten.

Auf dem Band beschreiben die Männer ein Low-Budget Netzwerk, dass mit der Rekrutierung von jungen Bombern in der Hafenstadt Karachi beginnt. Die Bomber werden in sichere Häuser in den Grenzstädten Quetta und Chaman gebracht, und von dort nach Afghanistan weitergeleitet, wo sie mit Autos und Sprengstoff ausgestattet werden [...].

Dem Band zufolge, erscheint Pakistan als Ausgangspunkt des Terrornetzwerkes [...].

0 Comments:

Post a Comment

<< Home